Seit Ende 2014 ist Jürgen Becker der Schirmherr unseres Vereins, worüber wir sehr glücklich sind. Seit dem Beginn unseres Vereins ist Jürgen Becker Mitglied und so war und ist es für ihn eine Selbstverständlichkeit, dass er am Ende jeder seiner Veranstaltungen im Albert-Einstein-Forum für unsere Arbeit und für eine Mitgliedschaft im F3k wirbt. Besonders dankbar sind wir ihm auch dafür, dass er ganz selbstverständlich am Nachmittag vor seiner Abendveranstaltung mit dem Verein in eine der Schulen der Region geht, um dort mit SchülerInnen zusammenzukommen (“Schüler treffen Künstler”). Hier kann man lernen, dass Witze kein Zufall sind, wie man Ernstes mit Überflüssigem vermischt und wie man den Moment der Überraschung planen und inszenieren kann. Schnell entsteht eine persönliche Beziehung zwischen Künstler und jungen Leuten. Und er versteht es, die SchülerInnen “mitzunehmen”: ein Schlüssel für die Tür zu erlebtem Theater und Kabarett!

Die Welt erklären, den Bildungsnotstand beenden und aus der intellektuellen Enge mit rheinischem Humor einen Ausweg suchen und finden – das ist für Jürgen Becker eine dauerhafte Aufgabe und gleichzeitig auch ein großes Vergnügen. So erlebt man ihn auf der Bühne und auch in Radio und TV.

Seine Kabarett-Karriere begann 1992 mit seinem ersten Soloprogramm zur Kölner Stadtgeschichte “Biotop für Bekloppte”. Und dass ihm Unterricht und Bildung ernst sind, weiß der geneigte Zuschauer nicht erst seit seiner TV-Sendung “Der dritte Bildungsweg” (zusammen mit Martin Stankowski und Dietmar Jacobs). Sein neues Bühnenprogramm “Volksbegehren” schließt sich nahtlos an. Auf seine ihm ganz eigene Art beschäftigt er sich mit der Kulturgeschichte der Fortpflanzung. Viele kennen ihn von der Kölner Stunksitzung, deren Mitbegründer und Präsident er von 1984 bis 1995 war. Seit 1992 befrühstückt er zusammen mit Didi Jünemann immer freitags ab 10:40 Uhr ein wichtiges Wochenthema (“Frühstückspause”, WDR 2). Und für Freunde des satirischen Kabaretts ist die WDR-Fernsehsendung “Mitternachtsspitzen” ein absolutes Muss! Jürgen Becker ist Kabarettist und vor allem ein wunderbarer Moderator dieser überaus abwechslungsreichen, kritischen und gleichzeitig unterhaltsamen Samstagabendsendung. Wie schön, dass Loki und Smoky nun wieder vereint sind!

Beckers Bühnenabende enden nicht ohne ein leckeres Kölsch vom Fass. Egal wie spät es ist, hier findet er noch einmal ganz direkt zu seinem Publikum, hier ist er für alle ansprechbar und humorvoll offen.

Jürgen Becker wurde 1959 in Köln geboren. Seine Mutter war gebürtige Kölnerin. Nach seinem Realschulabschluss absolvierte er bei 4711 eine Ausbildung zum graphischen Zeichner, machte auf dem zweiten Bildungsweg das Fachabitur und schloss ein Studium der Sozialarbeit ab. Dann jedoch gründete er eine Druckerei und beschäftigte 10 Mitarbeiter. Sein großes Herz schenkt er aktuell vor allem einem Sozialprojekt der Jugendhilfe Köln “RheinFlanke” und er unterstützt den Kölner “Ghetto”-Pfarrer Franz Meurer bei seinem Engagement für eine gründlich andere Kirche.

www.juergen-becker-kabarettist.de